PREIS DER AUSFUHRUNG EINER HOLZTERRASE UND VERLEGUNGSTECHNIKEN

Bei der Planung der Ausführung einer Holzterrasse informieren wir uns in der Regel über die Art des Holzes und den Lattenrostpreis. Die Lattenroste sind schon ab 35 €/m2 erhältlich und sind nicht unbedingt schlecht, wobei die Preise bis 200€/m2 steigen. Wir wählen einen Preisrahmen und unter Berücksichtigung der Arbeitskosten kommen wir zu einem Rahmenpreis der Holzterrasse.

In der Praxis ist das etwas anders, im oben Angeführten wurde nur ein Teil des Preises der kompletten Terrassenausführung berücksichtigt. Hinzuzufügen ist die Unterkonstruktion von ca. 2,8m’ pro Quadratmeter Terrasse. Für einen Meter Unterkonstruktion müssen wir ca. 1,5 Stück Stahlträger, Inox Schrauben zur Verbindung der Träger und Bretter aufrechnen. Weiterhin werden für einen Quadratmeter (für Lattenrost der Breite 10cm) ca. 28 Stck. Inox Träger und Inox Schrauben und der entsprechende Überzug für Holzterrassen benötigt. Daher wäre die Schätzungsberechnung für die Ausführung der Terrase auf bestehender Betonunterlage folgender:

Lattenrost ca 110,0 eur/m2

Unterkonstruktion ca 12,5 eur/m2

Inox Schrauben und
Verbindungsmaterial ca 18,5 eur/m2

Verlegung ca 25,0 eur/m2

Sonstiges ca 3,0 eur/m2

Der Durchschnittspreis der Ausführung der Holzeterrasse beträgt gemäß dieser Berechnung: ca. 170€/m2. Natürlich kann das auch etwas teuerer oder viel billiger sein, wenn Sie einen billigeren Lattenrost nehmen, das Werkzeug leihen und die Arbeiten selbst ausführen, die grundsätzlich nicht sehr aufwendig sind. Es ist jedoch wichtig, bestimmte Regeln einzuhalten, insbesondere bei der Konstruierung des Tragteils der Terrasse und das ist die Unterkonstruktion.

Verlegungstechniken

Stahlträger oder Anker sind Träger der Unterkonstruktion, die im Absatnd von ca. 70cm eingebaut werden und die Unterkonstruktion ist Träger der Lattenroste, die in maximalem Abstand bis zu ca. 40cm verlegt wird, gemessen mit der Breite eines Bretts, berechnet für Terrassen von Familienhöfen.

Die Unterkonstruktionsbretter sind Tragteile der Terrasse und werden auf verzinkte oder Inox Stahlträger verknüpft, U oder L Profile, die im Terrain einbetoniert werden, eingedübelt in die Betonunterlage oder verknüpft an den Untersatz, im Falle, dass die Terrasse über einer Hydro- oder Thermoisolation verlegt wird.

Der Abstand der Unterkonstruktionsbretter beträgt längsbetrachtet maximal 40cm, gemessen mit der Breite eines Bretts. Den genauen Abstand der Unterkonstruktionsbretter für eine bestimmte Situation bestimmen wir auf die Weise, dass wir die Breite der Terrasse durch die mögliche Feldanzahl teilen, wobei die Feldbreite nicht über 40cm beträgt, unter Berücksichtigung der Länge der gekauften Lattenroste, damit die Querverbindung zweier Lattenroste auf dem bloßen Unterkonstruktionsbalken ist.

Nach dem gleichen Prinzip bestimmen wir auch den Abstand der Stahlträger, teilen durch 70cm und berücksichtigen die Länge der gekauften Balken, um den Abfall nach der Kürzung der Balken so gering wie möglich zu halten. Daher beträgt der Abstand der Stahlträger der Unterkonstruktion maximal bis zu 70cm. Diese Regel gilt für die Unterkonstruktion aus Bangkirai, Eiche oder Balken aus Hartholz, für minimale Dimensionen des Querschnitts des Balkens von 4,5 x 7cm.

Wegen der Einbiegung in leichten Bogen sollte der Unterkonstruktionsbalken ausserhalb des Stahlträgers nicht über 20cm herausragen und der Lattenrost ausserhalb des Unterkonstruktionsbalkens nicht über 7cm. Dabei handelt es sich um Fälle an den Enden der Terrasse.

Bei der Terrassenausführung ist es wichtig zu beachten, dass der Unterkonstruktionsbalken oder die Lattenroste nicht in direktem Kontakt mit der Erde, dem Ziegelstein, dem Stein oder Beton sind. Damit das Holz nach der Asgesetztheit der Feuchtigkeit ungestört getrocknet werden kann.

Die Unterkonstruktions-, Bangkirai-Balken, sie in bestimmten Projekten sind, können auch Lattenroste sein, sind 4,5 x 7cm groß und werden auf die Weise verlegt, dass die breitere Seite von oben sichtlich ist. Es wird nicht empfohlen, von üblichen Lattenrosten der Dicke 20mm einen „Gartengrill“ zu errichten.

Die Lattenroste werden an die Bretter mit Inox Klammern befestigt und vor Ort oder in der Werkstatt werden auf dem Lattenrost Einschnitte gemacht, um eine „verdeckte Verbindung“ zu erreichen.

In der Regel sind die Lattenroste von 7 bis 14,5cm breit. Der breitere Lattenrost wird mit der Zeit in leichtem Bogen eingebogen, die schmaleren Lattenroste werden mit der Zeit eingedreht, diese sind beständiger.

Zu beachten ist, dass die Lattenroste aus dem Baumstamm ausgeschnitten werden und als solche nicht vollkommen gleichmäßig sein können wie zum Beispiel Laminat oder Holzspanplatte.

Die Oberfläche der Terrasse wird mit Überzügen bestrichen und impregniert, welche dafür geeignet sind, jedoch nicht mit Lasurüberzügen.

Mirko Stijaković

Alle Rechte vorbehalten © Mirko Stijaković